Starlim hilft den Helfern!

Spende für leichteres Arbeiten mit FFP2 Masken
Starlim Sterner
starlim-sterner
, der weltweit größte Verarbeiter von Flüssig-Silikonen mit Sitz in Marchtrenk hat sich etwas besonders Praktisches und Hilfreiches einfallen lassen.
Da das lange Tragen von FFP2 Masken ja schon seit Pandemie Beginn das tägliche Los unserer MitarbeiterInnen ist und nach einigen Stunden die Haltebänder an den Ohren sehr schmerzen können, haben die findigen TechnikerInnen Abhilfe geschaffen.
Starlim hat s.g. Verlängerungsbänder produziert und erleichtert uns damit unsere Arbeit extrem.
Firmenchef Thomas Bründl hat die ersten Bänder rechtzeitig an Samariterbund Marketingleiter Paul Märzinger übergeben, damit die MitarbeiterInnen bereits zu Weihnachten leichter Dienst machen können.
"Ihr leistet gerade extrem viel. Und eure Arbeit ist ohnehin schwer genug, somit dürfen wir euch etwas Hilfe in Form unseres Produktes Maskenband überreichen. Ein Dankeschön für eure Arbeit!", so Starlim Chef Bründl.
"Wir sagen herzlichen Dank! Das ist tatsächlich eine große Erleichterung für unsere MitarbeiterInnen. Schön, dass sich eine Firma wie Starlim darum sorgt und eine Lösung anbieten kann!
Die Silikonbänder sind deshalb für unsere Einsatzzwecke geeignet, da sie ausgekocht und desinfiziert werden können. Danke für das Weihnachtsgeschenk!", freut sich Koll. Märzinger über die Unterstützung von Starlim.
#STAYSAFE - Wir übernehmen Verantwortung!

 

© Arbeiter Samariter Bund Österreich, Gruppe Linz
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen